Skyscraper
Newsletter

News
api mit dem Best Performance SSD Distribution Award ausgezeichnet
Die api Computerhandels GmbH ist von Samsung mit dem Best Performance Award 2018 im Bereich SSD ausgezeichnet worden und konnte so diesen Titel erfolgreich verteidigen. api punktete mit der höchsten Steigerung des Gesamtumsatzes im Vergleich zum Vorjahr und der höchsten Kundenbreite. Darüber hinaus erreichte api auch den größten Anteil im Managed B2B Geschäft.

Zwischen der Samsung Electronics GmbH und der api Computerhandels GmbH besteht schon seit vielen Jahren eine erfolgreiche Partnerschaft, die auch in der Vergangenheit bereits mehrfach durch die Verleihung verschiedener Performance Awards Bestätigung fand. Dennoch ist dieser Best Performance SSD Distribution Award etwas Besonderes, weil er in einem hart umkämpften Marktsegment erfolgreich verteidigt werden konnte. api hat es geschafft, zum zweiten Mal in Folge hier die größte Steigerung zu realisieren.

Kiriakos Kiutsukis, Senior Product Manager bei api, freut sich deshalb auch ganz besonders über die Auszeichnung: „Wir sind sehr stolz auf diese Honorierung unserer Leistung. Wenn es gelingt, durch zielgerichtete Aktionen die wichtige Produktgruppe der Samsung SSD deutlich zu pushen und so erneut die beste Performance zu erreichen, freut man sich schon ganz besonders über einen solchen Award vom Marktführer in diesem Bereich. Das motiviert uns natürlich auch für die Zukunft, wo wir wieder herausragende Leistungen zeigen möchten.“

Wojtek Rudko, Head of Sales Storage bei Samsung Electronics GmbH, ergänzt: „Für uns hat die erfolgreiche Kooperation mit unseren Distributionspartnern einen hohen Stellenwert, denn nur so können wir den Vertrieb unserer Storage-Lösungen weiter ausbauen. Dank neuer Technologien wie NVME und QLC sind SSDs schnell und trotzdem für viele erschwinglich, wovon letztendlich alle profitieren. Wir gratulieren der api Computerhandels GmbH zu diesem hervorragenden Ergebnis und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit – jetzt und natürlich auch in Zukunft.“

Als einer der führenden Hersteller im Bereich Consumer Electronics gelingt es Samsung immer wieder, die Erwartungen von Anwendern mit der Entwicklung zuverlässiger und funktionaler Produkte zu erfüllen. Die vielfältig kompatible Samsung Portable SSD ist eine hochleistungsfähige und sichere Lösung, um Daten unterwegs oder zu Hause schnell zu speichern, zu lesen oder mobil auszutauschen.

www.api.de




News
Neue Powerbanks von RealPower
RealPower hat neue Powerbanks mit Qualcomm© Quick Charge 3.0 im Programm, die für kurze Ladezyklen von Smartphones, Tablets und Notebooks sorgen. Die PB-10000PD und die PB-20000PD bieten 10.000 mAh bzw. 20.000 mAh Kapazität, um ganz schnell wieder volle Akkus zur Verfügung stellen zu können.

Die mobilen Energielieferanten laden Smartphones via Standard-USB-Port mit einer Stromstärke von bis zu 3 A und kompatible Notebooks über den USB Type-C PD Anschluss mit 12 V bzw. 1,5 A. Insgesamt stehen zwei Standard-USB-Ports und ein USB Type-C-Ausgang zur Verfügung, um gleichzeitig drei Geräte mit neuer Energie zu versorgen. Der Input erfolgt wahlweise via Micro-USB oder USB Type-C mit bis zu 3 A, damit die PB-10000PD und die PB-20000PD auch schnell voll einsatzbereit sind. Ein Schutz gegen übermäßige Ladung und Entladung ist außerdem integriert.

Cooles Midnight Navy sorgt bei den Powerbanks für einen edlen Auftritt. Die verbauten Displays zeigen den jeweiligen Akkustand in Prozent an. Mit Maßen von 109 x 22 x 75 mm bzw. 147 x 22 x 75 mm auf und einem Gewicht von 230 g bzw. 340 g sind sie bequem mobil einsetzbar.

Ab sofort sind die RealPower PB-10000PD zu einer UVP von 39,99 EUR und die PB-20000PD für 49,99 EUR im Handel verfügbar.

RealPower erweitert außerdem das Angebot der stylischen Powerbanks seiner Fashion-Serie. Mit ausgefallener Lederoptik in den Farben Champagner, Lake Blue und Schwarz sorgen sie für Aufsehen und bieten Kapazitäten von 4.000, 5.500 oder 8.000 mAh. Das große Modell bietet zwei USB-Ausgänge und einen Micro-USB-Eingang, die PB-5500 Fashion und die PB-4000 Fashion einen USB-Output und einen Micro-USB-Input. Die Fashion-Varianten sind zu einer UVP von 14,99 EUR, 19,99 EUR bzw. 24,99 EUR zu haben.


www.realpower.de
www.ultron.de




News
BenQ PD2720U - neuer Profi-Monitor für Kreative
BenQ, Experte für LED-Displays, erweitert seine DesignVue Monitor-Serie um das nahezu rahmenlose Modell PD2720U, das mit einer 4K UHD-Auflösung von 3840 x 2160 und einer Bildschirmdiagonale von 68,58 cm / 27 Zoll viel Platz für kreatives Design bietet. Die Monitore der DesignVue Serie von BenQ sind mit verbindlichen Farbstandards optimal auf die besonderen Bedürfnisse professioneller Designer der Bereiche CAD/CAM, Animation, Video- und Bildbearbeitung zugeschnitten.

Grafik-Profis, 3D Artists und Architekten stellen hohe Ansprüche an die Farbdarstellung und an den Komfort ihres Displays. Die DesignVue Monitore von BenQ können hier überzeugen, denn sie unterstützen den kompletten Workflow von der Kreation über die Visualisierung bis hin zum Bearbeiten von Entwürfen. Die AQCOLOR Technologie von BenQ garantiert eine höchstpräzise Farbwiedergabe. Der BenQ PD2720U unterstützt den DCI-P3 und Display P3 Farbraum zu 96% und deckt die Farbräume AdobeRGB, sRGB sowie Rec.709 zu 100% ab. Der Monitor bietet die Zertifizierungen CalMAN und Pantone für die akkurate Wiedergabe von Farben nach den Industrie-Standards und wird werkseitig kalibriert, um eine präzise Delta-E und Gamma-Leistung out-of-the-box sicherzustellen.

Der PD2720U verfügt über einen Thunderbolt 3 Port für schnelle Datenübertragung. Basierend auf der IPS-Panel Technologie bietet er eine 4K UHD HDR-Auflösung von 3840 x 2160 im 16:9 Format mit einem Pixelabstand von 0,155 mm. So wird die nutzbare Arbeitsfläche vergrößert und eine bemerkenswerte Klarheit feinster Details und Texturen erreicht. Eine Anti-Glare Beschichtung verhindert blendende Lichtreflexe, und dank des weiten Betrachtungswinkels von 178° vertikal und horizontal werden Inhalte auch bei seitlichem Blickeinfall exakt dargestellt.

Das neue Design des handlichen, kabelgebundenen Hotkey Pucks sorgt für echte Multifunktionalität des Displays. Mit der praktischen Drehfunktion des Controllers kann das Navigieren im OSD und der Wechsel zwischen den verschiedenen Modi (Darkroom, CAD/CAM und Animation) ganz schnell vorgenommen werden. Integrierte Lautsprecher (2 x 2 Watt) ermöglichen die Wiedergabe von Audiofiles.

Neben perfekten Bildergebnissen sind Arbeitseffizienz und Ergonomie wichtige Kriterien. Das Profi-Display mit Pivot-Funktion lässt sich flexibel in Höhe und Neigungswinkel (horizontal und vertikal) anpassen. Die augenschonenden EyeCare-Features machen mit den Flicker Free- und Low Blue Light-Technologien ein entspanntes Arbeitserlebnis auch bei langen Arbeitssessions möglich.

BenQ gewährt auf alle Modelle der PD-Serie drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Der BenQ PD2720U ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.079 EUR inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

www.BenQ.de
(Quelle: www.spacey-pr.de)


News
Kingston Technology mit neuen SSDs der DC500-Serie für Rechenzentren
Kingston Digital Europe Co LLP, eine Tochtergesellschaft der Kingston Technology Company, dem weltweit größten unabhängigen Speicherhersteller, hat neue SSDs der DC500-Rechenzentrumsserie für Unternehmen im Programm. Die DC500R wurde für lese-intensive Anwendungen optimiert, die DC500M auf Mixed-Use-Workloads abgestimmt. Beide erfüllen strenge Anforderungen an die Servicequalität von Kingston und stellen eine vorhersehbare konsistente Random I/O-Performance sowie vorhersehbare niedrige Latenzzeiten für Lese- und Schreibvorgänge sicher.

Die DC500R empfiehlt sich für lese-intensive Anwendungen wie Bootvorgänge, Webserver, Desktop-Virtualisierungen, operative Datenbanken und Echtzeit-Analysen. Anbieter von Cloudservices und Software-definierten Speicherarchitekturen profitieren von der gleichmäßigen I/O- und Latenzleistung, die in anspruchsvollen, lese-zentrierten Umgebungen die notwendige Servicequalität sicherstellt. Mit 0,5 DWPD (drive writes per day) können Administratoren mit einem leistungsstarken, langlebigen und zuverlässigen Laufwerk das Maximale aus ihren Investitionen in Speicher-Hardware herausholen.

Die DC500M wurde speziell für Mixed-Use-Workloads für Anwendungen mit ausgewogeneren Lese- und Schreib-Anforderungen an die SSD entwickelt. Sie bietet sich an für Cloud Service-Anbieter und Software-definierte Speicherarchitekturen, die mit einer flexiblen Infrastruktur transaktionale Workloads effektiv adaptieren und managen können. Diese Workloads sind in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Cloud-Computing, Datenbank-Anwendungen, Datenspeicherung, Maschinelles Lernen und operative Datenbanken zu finden. Mit einer Langlebigkeitsrate von 1,3 DWPD empfiehlt sich die DC500M für den Markt großer, Rack-montierter Server für Upgrades interner Laufwerkeinschübe, Hyperscale-Rechenzentren und Anbieter von Cloud-Services, die kostengünstige, leistungsstarke Speichersubsystem benötigen.

„Die Servicequalität einer Enterprise-SSD ist essenziell für Cloud Computing-Anwendungen, die einen vorhersehbaren Level an Speicherleistung benötigen und die mit Kunden abgesprochene Servicevereinbarungen erfüllen müssen. Die neuen SSDs der DC500-Serie bieten eine hervorragende Performance, um Rechenzentrumsanwendungen von der Entwicklungsphase bis hin zum Anwender-Erlebnis zu intensivieren“, ergänzt Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. „Um die Sicherheit der Anwenderdaten zu gewährleisten, schließt die DC500-Serie einen allumfassenden Schutz des Datenpfades sowie einen Schutz der Daten im Falle eines plötzlichen Stromausfalls mit ein. Kombiniert man die auf Unternehmensniveau notwendige Zuverlässigkeit mit den strengen Anforderungen an die Servicequalität und Kingstons legendärem Support sowohl vor als auch nach dem Kauf, dann erhält man die optimale Speicherlösung für Rechenzentren.“

Die Data Center 500-Serie ist verfügbar mit den Kapazitäten 480GB, 960GB, 1,92TB und 3,84TB.

www.kingston.com/de
(Quelle: www.teamlewis.com)




News
Epson bietet Lieferservice für Tinte ohne Abo
Endverbraucher können ab sofort einen neuen Lieferservice für Tinte für Consumerdrucker mit auf tatsächlicher Nutzung basierter Zahlung nutzen. Diesen Service, der auf dem ReadyInk-System von Epson basiert und bei dem keine monatlichen Abonnementgebühren anfallen, bieten teilnehmende Handelspartner jetzt an. Für die Inanspruchnahme registrieren sich Benutzer online und werden ab diesem Zeitpunkt ohne weiteren Aufwand immer rechtzeitig mit neuer Tinte versorgt. Im Gegensatz zu anderen Tintenliefersystemen werden hier nur die tatsächlich versendeten Tintenpatronen berechnet.

Epson ReadyInk ist eine einfache Lösung, die ständig den Tintenverbrauch des Nutzers beobachtet und so vorhersieht, wann voraussichtlich eine neue Patrone benötigt wird. Der Händler, bei dem der Kunde seinen Drucker gekauft hat, wird benachrichtigt und veranlasst die Auslieferung einer neuen Patrone, um den Kunden lückenlos mit Tinte zu versorgen.

Für optimalen Kundennutzen passt jeder Händler das Angebot individuell seinen Bedürfnissen an. Möglich sind z.B. Sonderangebote, Add-On-Kaufoptionen oder auch die Wahl zwischen verschiedenen Arten der Benachrichtigung. Der neue Service stellt außerdem sicher, dass Kunden nur hochwertige Original-Tintenpatronen von Epson erhalten. Der ReadyInk-Service wird ab März 2019 erstmals bei dem Epson Partnerunternehmen Printer4You verfügbar sein (www.printer4you.com).

Kunden können unter dem Link (https://www.printer4you.com/de/readyink) prüfen, ob ihr Epson Drucker von dem neuen Service profitieren kann.

Jörn von Ahlen, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, ergänzt: „Epson ReadyInk ist eine hervorragende Ergänzung unseres Portfolios kundenfreundlicher Dienste. Sowohl mit unseren nachfüllbaren EcoTanks als auch dem ReadyInk-System machen sich Kunden keine Sorgen mehr, ob Drucker aufgrund von Tintenmangel nicht eingesetzt werden können.“

Heino Deubner, Geschäftsführer der Printer Care Service GmbH (Printer4you), erklärt: „Die Epson ReadyInk Technologie passt perfekt zu printer4you.com. Kunden mit Epson Druckern benötigen keine zusätzliche Software, um von der automatisierten Versorgung mit Tintenpatronen zu profitieren, was ich für innovativ und kundenorientiert halte. Aus diesem Grund haben wir uns schnell dazu entschlossen, ReadyInk in unser Portal zu integrieren und zukünftig mit diesem Programm auch den Privatverbraucher anzusprechen.“

www.epson.de
(Quelle: www.teamlewis.com)


News
Brodos erweitert Leistungen für Händler
Der Mobilfunkdistributor Brodos erweitert seine „Einfach mehr im Paket“- Leistungen für Händler, die ab sofort die Möglichkeit haben, im Bereich Lieferantenbuchhaltung Zeit und Geld zu sparen.

Für Fachhändler von Brodos ergeben sich mit der FiBu Automatik viele Vorteile. Ab sofort kann der Händler bei Buchungsgebühren deutlich sparen, weil er anstelle von einzeln gedruckten Rechnungen seinem Steuerberater die Daten zur automatisierten Buchung direkt weiterleiten kann. Er muss außerdem nicht mehr jeden Beleg einzeln ausdrucken, denn dieser ist jetzt elektronisch gespeichert. Die Belege sind schnell und einfach elektronisch griffbereit, und die Auswertung erfolgt zeitnah. Auf diese Weise kann der Händler Zeit und Geld sparen und auch die DSGVO erfüllen.

Ein weiterer Vorteil der elektronischen Übertragung ist die Vermeidung von Tippfehlern und dem möglichen Verlust von Belegen. Die elektronischen Avise werden als lesbare Steuerdateien geschickt, um das Ausziffern wesentlich zu vereinfachen. Diese Funktion ist vor allem dann wichtig, wenn der Händler mehrere Läden hat und durch die Vielzahl der Rechnungen schnell den Überblick verlieren könnte.

Brodos bietet Unterstützung, indem die elektronische Eingangsrechnungsbuchung als FiBu File und die Avise als Bankbuchungsdatei für den Steuerberater vorbereitet und zum Händler oder Steuerberater direkt geschickt werden kann. Diese Daten können dann umgehend bei DATEV eingespielt werden.

Für den Fall, dass der Händler dazu jetzt noch die brodos.net Warenwirtschaft nutzt, kann er die bei Brodos gekaufte Ware durch den automatisch generierten Lieferschein ganz einfach einbuchen. Abgerundet wird das Ganze dann durch die Erstellung der Rechnung im eigenen Layout und anschließend die ebenfalls automatisierte Ausgangs-FiBu-File an den Steuerberater.

www.brodos.com