Skyscraper
Newsletter

News
Fujitsu mit neuer Plattform AI Solver für KI-Simulationen in Echtzeit
Aus den Fujitsu Laboratories of Europe kommt eine neue, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Technologie und Plattform, die Simulationen in Echtzeit ermöglicht. Der Fujitsu AI Solver ersetzt herkömmliche physikbasierte Simulationen durch schnelle, hochgradig genaue KI-Simulationen und verringert so die Zeit für aufwendige Kalkulationen erheblich.

Ein einzelner Prozess kann bei physikbasierten Simulationen durchaus mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Diese Zeit verkürzt der Fujitsu AI Solver auf einige Millisekunden bei gleicher Leistung (weniger als zwei Prozent Diskrepanz im Vergleich zu physikbasierten Simulationen). Dank leistungsstarker ‚ungefährer‘ Kalkulationen für hochkomplexe Szenarien können Prozesse bis zu 3000 Mal schneller sein als mit konventionellen Lösungen.

Mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten hat der Fujitsu AI Solver das Potenzial, Bereiche wie Computer Aided Engineering (CAE), Produktdesign oder Robotik grundlegend zu verändern. Für CAE z.B. können Simulationen entscheidend dabei helfen, die Anzahl kostspieliger Protoypen und Produktfehler zu reduzieren, und Entscheidungen beim Design sowie für die Verifizierung und Validierung zu treffen. Anstatt lange auf Ergebnisse zu warten, können Produktdesigner Feedback in Echtzeit erhalten. Smarte Devices wie Roboter, die sich autonom an ihre Umgebung anpassen, können damit effizienter und wesentlich autonomer agieren.

Die Plattform AI Solver resultiert aus einem gemeinsamen Entwicklungsprogramm der Fujitsu Laboratories Ltd, Fujitsu Advanced Technologies Ltd und der Fujitsu Laboratories of Europe. Sie ist Teil des Portfolios an digitalen Lösungen und Services, die Fujitsu unter dem thematischen Dach der KI-Initiative Zinrai entwickelt. Hierzu gehören umfassende Komponententechnologien wie Machine Learning, Deep Learning und Bilderkennung.

www.fujitsu.com
(Quelle: www.fleishmaneurope.com)




News
Acronis mit neuer Version von Acronis Data Cloud 7.8
Acronis, ein weltweit führender Anbieter im Bereich Cyber Protection und Datenspeicherung in der hybriden Cloud, feierte sein 15-jähriges Bestehen und präsentiert ein umfassendes Update der Acronis Data Cloud Plattform. Das Acronis Data Cloud 7.8 Update führt vollständigen Cloud-to-Cloud-Schutz für Microsoft Office 365, Disaster Recovery-Orchestrierung, erweiterten Ransomware-Schutz, Blockchain-basierte digitale Datenbeglaubigung und Funktionen zum digitalen Signieren für Service Provider ein.

Bekannt ist Acronis Data Cloud bereits für die Unterstützung nativer Integration in die gängigsten Hosting-Automatisierungsplattformen, PSA-Systeme (Professional Services Automation) und RMM-Tools (Remote Monitoring & Management). Die Lösung bietet außerdem umfassende Service-Monitoring- und Reporting-Funktionen. Service Provider können mit dieser Plattform über ihre bestehende Kundenverwaltungsinfrastruktur unkompliziert neue Services auf den Markt bringen.

Acronis setzt mit dem neuen Update die zuvor angekündigte Integration in Google Cloud und Microsoft Azure Cloud Services um. Das entspricht der Acronis Strategie, alle Daten, Anwendungen und Systeme zu schützen und den Anwendern gleichzeitig die volle Kontrolle und Flexibilität über die geschützten Daten zu geben. Service Provider können durch diese native Integration können ihre Backups ohne komplizierte Konfigurationen oder Vereinbarungen an Google Cloud Storage und Microsoft Azure Storage senden. Im Rahmen ihres bestehenden Acronis Vertrags können Managed Service Provider (MSPs) mit nur einem Klick Google- und Azure-Datenzentren verwenden. Einerseits können Partner und Kunden durch die Integration leichter den bevorzugten Storage und Provider wählen, andererseits wird die Vertragspflege für kleinere MSPs einfacher.

„Jeder benötigt Cyber Protection und wir sorgen dafür, dass sie einfach zu verkaufen und zu verwenden ist“, sagt John Zanni, President von Acronis. „Wir haben auf das Feedback unserer Partner gehört und neue Funktionen eingeführt, mit denen sie die Anforderungen ihrer Kunden einfacher erfüllen können“.

www.acronis.com




News
Auerswald News-Forum 2018 für Distributoren und Reseller
Auerswald veranstaltet auch dieses Jahr wieder sein traditionelles News-Forum, um Reseller und Distributoren aus erster Hand über die neuesten Trends in der ITK-Branche und die technologischen Neuerungen von Auerswald zu informieren.

Auerswald, einer der führenden deutschen Hersteller von ITK-Systemen und IP-Telefonen, bietet in seinem News-Forum 2018 praxisnahe Informationen für Reseller und Distributoren. An verschiedenen Standorten in Deutschland und an zwei Terminen in Österreich können Interessierte sich direkt in ihrer Region über die neuesten Entwicklungen in der ITK-Branche informieren. Besonders im Fokus steht dabei die Umstellung von ISDN auf IP.

Auf die Teilnehmer wartet ein breites Themenangebot. So bietet der ITK-Spezialist aus Cremlingen z.B. mit seinen plattformunabhängigen SIP-Telefonen einen informativen Einblick in die innovativen Auerswald Kommunikationslösungen für VoIP-Infrastrukturen und Cloud-Umgebungen. Weitere Themenschwerpunkte bilden die Auerswald Apps und UC-Lösungen (Unified Communications) als eine perfekte Ergänzung zu den Auerswald ITK-Systemen für größtmöglichen Komfort beim Telefonieren. Außerdem stellt Auerswald unter dem Motto „Level Up Your System“ das kostenlose Firmware-Update 7.2 vor. Die Firmwareaktualisierung erweitert den professionellen Funktionsumfang der Auerswald ITK-Systeme und trägt zur Effizienzsteigerung der Kommunikationsabläufe im Businessalltag bei.

Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer alles über den „Change of Culture“ bei Auerswald. Partner profitieren so von Anfang an von den spannenden Neuerungen. Und am Ende der Veranstaltung erwartet die Teilnehmer ein attraktives Angebot.

Die Veranstaltungen finden noch bis einschließlich 06. Dezember jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr statt.

www.auerswald.de
(Quelle: www.riba.eu)


News
Mitel: Paul Riordan wird neuer Vice President of Channels, International® XR
Mitel, ein weltweit führender Anbieter von Unternehmenskommunikation, hat Paul Riordan zum Vice President Channels, International ernannt. In dieser Position soll er die Channel-Strategie vorantreiben und Partner bei der Erfüllung von Kundenwünschen nach nahtloser Kommunikation und Kooperation unterstützen. In Zusammenarbeit mit Value-Added-Resellern, Service-Providern und Distributoren ist es sein Ziel, den Marktanteil von Mitel in den Regionen EMEA und APAC weiter auszubauen. Riordan berichtet an Jeremy Butt, Senior Vice President International bei Mitel.

Auch bei der aktiven Umsetzung des Global Partner Programs wird Paul Riordan eine führende Rolle übernehmen. Mitel unterstützt seine Partner dabei, ein besonderes Kundenerlebnis zu bieten, das gleichzeitig Wachstum und die Rentabilität effektiv fördert. Das Anfang dieses Jahres angekündigte Programm konsolidiert und vereinheitlicht die internationalen Partnerprogramme von Mitel.

„Mitel weiß, welche Unterstützung dem Channel hilft und wie wichtig unsere Partner für den Ausbau des Geschäfts sind“, sagt Paul Riordan, Vice President of Channels, International, bei Mitel. „Wir wollen eng mit ihnen zusammenzuarbeiten und sie dabei unterstützen, mit innovativen Kommunikations- und Kollaborations-Tools produktiver zu werden und eine höhere Kundenzufriedenheit zu erzielen.“

Riordan war zuvor in verschiedenen Positionen mit internationaler Verantwortung auf dem US-amerikanischen und europäischen Markt tätig. Als Vice President Worldwide Strategy UCC bei Atos zeichnete er für die Entwicklung des Go-To-Market-Ansatzes, die Preisgestaltung sowie die Initiative für Kundenqualität und -zufriedenheit verantwortlich. Seine 25-jährige Karriere in der ITK-Branche schließt auch Führungspositionen bei Avaya, Juniper Networks und Cisco ein.

„Egal, ob sie den Nutzen einer bestehenden UC-Lösung steigern wollen oder ihre ersten Schritte in Richtung Cloud tätigen – Unternehmen verlassen sich bei solchen strategischen Entscheidungen auf den Channel“, sagt Jeremy Butt, Senior Vice President International bei Mitel. „Mit seiner langjährigen Erfahrung im Management von Channel-Beziehungen wird Paul Riordan entscheidend dazu beitragen, dass unsere Partner gut gerüstet sind, um die Kommunikationsherausforderungen von Endkunden zu lösen.“

www.mitel.de
(Quelle: www.bluecurrentgroup.com)




News
Weihnachtsaktion von TechniSat und freenet TV
Weihnachtsaktion von TechniSat und freenet TV

Die attraktiven Kombi-Pakete werden im Rahmen einer gemeinsamen HD-Offensive angeboten. Für den Kunden bringen sie einen Kostenvorteil von bis zu 79 EUR gegenüber dem Einzelkauf des Receivers und einer 12-monatigen Freischaltung des Programmangebots von freenet TV.

Bei dem Receiver können Kunden wählen zwischen dem vielfach ausgezeichneten DIGIPAL T2 HD für den Antennen-Empfang (DVB-T2 HD) oder dem DIGIT S4 freenet TV für den DigitalSat-Empfang (DVB-S). Beide Receiver werden mit einer 12-Monats-Freischaltung des HD-Programmangebots von freenet TV aufgeladen, so dass Kunden alle Top-Programme in Full HD auf dem TV-Bildschirm erleben können, d.h. bis zu 20 private und bis zu 20 frei empfangbare, öffentlich-rechtliche Sender in brillanter Bildqualität.

Die Sondermodelle erhalten neue Bezeichnungen - DIGIPAL T2 freenet TV Edition bzw. DIGIT S4 freenet TV Edition - und werden im Handel jeweils in einem auffälligen Editions-Umkarton präsentiert.

Der DIGIPAL T2 freenet TV Edition und der DIGIT S4 freenet TV Edition sind ab dem 12. November für eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 EUR im Handel oder online verfügbar. Begleitet wird die Aktion durch eine reichenweitenstarke Werbekampagne im TV, Radio und Online sowie am POS. Der TV-Clip ist verfügbar unter https://youtu.be/p7mqB3SvWTU.
www.technisat.de